Wurf-Abnahme D-Wurf

Dick angestrichen im Terminkalender war der Samstag, 11.11.2017. Nicht weil Faschingsanfang war,  sondern weil sich Zuchtwart Wolfgang Orth um 14:00 Uhr zur Abnahme des D-Wurfes angekündigt hatte.

Wolfgang begutachtete die drei Bärenfelsracker und war sehr zufrieden. Keine Fehler, gute Knochenstärke und gute Bewegungsabläufe. So soll es sein.

Tatort Welpengarten – Ein Brötchendieb wird verfolgt

Tja, liebe Mama-Rosi. Da ist Deine Erziehungsmaßnahme wohl schief gelaufen: Rosi geht mit einem trockenen Brötchen auf die Welpenterrasse und legt sich zwischen die drei Bärenfels-Racker. Wehe, wenn einer zu Nahe kommt. Dann wird ordentlich geknurrt und die Kleinen wissen, dass man einem Erwachsenen gehorchen muss.

So jedenfalls der Plan. Leider schnappte sich das freche kleine schwarze Mädel den Leckerbissen und ab ging’s. Nur: Wohin soll ich mich wenden, wenn Mama und die Geschwister die Verfolgung aufnehmen?????

Erstmal unter die Bank im Welpengarten! Das war nichts. In den Tunnel? Auch keine gute Idee. Der hat zwei Eingänge. Auf der einen Seite die Mama, auf der anderen Seite der Bruder. Schnell durch die Durchsteige und ins Welpenklo. Da traute sich dann niemand rein und der freche Dieb konnte die Beute genießen – naja. etwas Sägespäne mussten da als Zugabe mit in Kauf genommen werden.

Beim Ausruhen dann die Strafe: Der Bösewicht durfte nicht mit auf die bequeme Hängebrücke. Nein: Sie musste auf dem kalten Rasen ruhen! Aber Strafe muss ja sein!

Klapperdosen und Tunnel

Die Kleinen haben in dieser Woche die zweite Wurmkur erhalten. An drei Tagen Einzelfütterung, damit jeder seine Portion auch erhält.

Heute wieder ein sonniger Tag. Schnell das Gras gemäht, die Klapperdosen  aufgehängt und die Bärenfels-Racker auf den Rasen gesetzt.

Keine Angst vor dem Geklapper oder etwas Neuem. Die drei D-chen  haben doch schon großes Vertrauen. Die Fellknäul müssen nun austesten, wer der oder die Stärkere ist.

Auch im Tunnel kann man schön spielen.

D-Wurf im Grünen

Pünktlich zum Wochenende hatte es endlich etwas abgetrocknet. Höchste Zeit, dass die Bärchen des D-Wurfes mal aufs Gras können.

Unser Rasen hätte zwar dringend den ersten Schnitt nötig, aber dazu sollte es  ja trocken sein. So durften die Kleinen trotzdem heute ins Grüne. Es hat den Dreien sichtlich Spaß gemacht.

ADKN-Welpentreffen 2017 in Mainflingen

 

Leider musste das ADKN-Welpentreffen 2016 abgesagt werden. Für 2017 wurde unsere Tochter Lisa mit der Organisation und Austragung des ADKN-Welpentreffen 2017 beauftragt und da sie aktives Mitglied beim HSV Mainflingen ist, bot sich das superschöne Vereinsgelände als Veranstaltungsort an.

Hier steht ein überdachter Vorplatz mit Küche, Theke und natürlich großem  Übungsplatz zur Verfügung. Als fleißige Helfer hatte sich der ADKN-Stammtisch „Spessart“ zur Verfügung gestellt und am Sonntag, 24.09.2017 trafen die ersten Helfer um 8:00 Uhr in Mainflingen ein. ADKN-Welpentreffen 2017 in Mainflingen weiterlesen

Auf der Welpenterrasse

Am Sonntag, 1. Oktober wurde es aufregend für unsere D-chen: Der erste Ausflug auf die Terrasse stand auf dem Programm. Ganz schön  ungewohnt, wenn die bisherige Welt aus der 2 x 2 Meter großen  Welpenbox bestand.

Da ist erstmal  der unbekannte Bodenbelag, der sich ja so ganz anders anfühlt, als die Lacken in der Wurfbox.  Dann fehlt auch noch die Seitenbegrenzung. Da sind die Kleinen ganz schön unsicher und sie mussten ihren Unmut durch Protestgeschrei zum Ausdruck bringen.

Erst als Mama zum Säugen kam, wurde es wieder etwas gewohnter für die Kleinen und sie beruhigten sich. Erfahrungsgemäß geht das Gewöhnen an Neues recht schnell. Schon beim zweiten Besuch ist die  Angst fast weg und die Neugierde siegt bei den kleinen Fellknäul.

Erste feste Nahrung

Am Samstag wurden die D-chen 3 Wochen alt. Heute gab es das erste Mal feste Nahrung. Ein Welpen-Starter-Brei wurde vorgesetzt. Ohne viel Aufhebens wurde die Schüssel leer geputzt.

Mama Rosi und Tante Bärbel konnten es kaum abwarten, bis sie die Reste auflecken durften.

Welpenauslauf wieder grün

Uns ist es sehr wichtig, dass die Welpen in den ersten Lebenswochen gut auf ihr späteres Leben vorbereitet werden. So lernen sie im Welpengarten verschiedene Untergründe wie Gras, Pflaster, Kieselsteine und Gitterroste kennen.

Die zwölf m² Grünfläche hat den zwölf Rackern des C-Wurfes nicht bis zum Schluss standhalten können. Die Kleinen haben einen richtigen Acker hinterlassen.

Wir haben kräftig gewässert und Rollrasen verlegt. Bleib zu hoffen, dass dieser einigermaßen anwächst, damit auch unser D-Wurf auf dem Rasen toben kann. Vielen Dank an die Fa. Gartengestaltung Christoph und Andrea Stahl für die schnelle Lieferung.

Nach dem kräftigen Regen in der letzten Woche sieht es doch recht gut aus.

D-chen beim Säugen

Heute sind unsere D-chen 5 Tage alt. Mama Bär-Rosi macht  ihre Sache recht gut. Die Anfangs an den Tag gelegte Nervosität und alle halbe Stunde die Wurfbox aufzusuchen, hat sie abgelegt.

Alle haben an Gewicht zugelegt und wiegen zwischen 1100 und 1200 g.

Silvia und Roland Reis, Obernburg