B-Wurf ist ausgezogen

So! Am Sonntag, 28.08.2016 ist der letzte Welpe aus dem B-Wurf ausgezogen.

Alle Bärchen haben liebevolle Familien gefunden, wo sie sich gut einleben.

Die kleine Bär-Fleur hat es diese Woche nochmal ausgenutzt und Mama Bär-Rosi und die Tante Bärbel von der Bärenhöhle Isenbüttel so richtig aufgemischt:

 

 

Besuch des Zuchtwartes

Am Sanntag, 16.07.2016 erwarteten wir gegen 16:00 Uhr die Zuchtwarte Wolfgang Orth und Alois Kühnl, die  unseren B-Wurf begutachteten.

Hierbei werden die Welpen auf Fehlern hin überprüft, die einer Eintragung ins Zuchtbuch entgegenstehen würden. Gleichzeitig wird kontrolliert, ob bei der Aufzucht die Vorgaben des ADKN eingehalten werden.

Alles OK: Wolfgang Orth war mit dem Gewicht, der Gesundheit, dem Zustand und der Knochenstärke der vier Bärenfels-Rackern sehr zufrieden. Alle vier Welpen werden ins Zuchtbuch des ADKN eingetragen.

DSCN9883a

Es geht ganz schön ab!

Hier ein Zusammenschnitt mit 8 Wochen. Die kleinen Racker haben jetzt alle die 9,5-kg-Marke überschritten. Es geht ganz schön zur Sache, wenn man sich gegen ein Wurfgeschwisterchen durchsetzten will. Da wird geknurrt und an den Ohren gezerrt. Ganz egal, Hauptsache man gewinnt die Oberhand!

Upps! Jetzt kommt doch etwas Wehmut auf: Das war ja der letzte Videodreh mit allen Vieren. Die Koffer von Brunhilde Belva vom Bärenfels sind schon gepackt.

Alle Welpen haben ein neues Zuhause

Hallo liebe Leute! Ich bin das Neufundländermädel „gelb“ und war noch auf der Suche nach einer lieben Familie.

Ich war schon ein wenig traurig, da alle meine Geschwister Besuch von den neuen Frauchen und Herrchen bekamen. Doch nun das Beste: Am Samstag bekam ich Besuch aus Düsseldorf. Mein neues Frauchen hatte schon Neufundländer und sogar einen Schäferhund. Die kennt sich mit meiner Erziehung bestimmt gut aus!

Alle Welpen haben ein neues Zuhause weiterlesen

Erste Erziehungsmassnahmen

Sonntagfrüh um 10:00 Uhr im Welpenauslauf auf der Terrasse: Mama Bär-Rosi beginnt wohl mit ersten Erziehungsmaßnahmen. Noch etwas unbeholfen sieht es aus, wenn sie – natürlich die etwas keckere Hündin mit dem orangen Halsband – durch anbellen und anstupsen zurechtweisen will, oder vielleicht doch nur zum Spielen auffordert?

Rüde blau bekam am Samstag seinen endgültigen Namen. Er wird als Balduin vom Bärenfels eingetragen und zieht zu einer netten Familie nach Fahrenbach. Dort ist er dann der 3. Bub in der Familie.

Silvia und Roland Reis, Obernburg