Alle Beiträge von Roland

Abschied

Heute geht wieder mal eine spannende Zeit zuende. Unsere F-chen sind ausgezogen. Neun Wochen haben wir nun die fünf Racker in ihr Leben begleitet. Die ersten drei Wochen rund um die Uhr an der Wurfbox “Wache” geschoben, damit ja keinem der Kleinen was passiert.

Dann der Umzug ins Welpenzimmer. Jede Nacht noch Radau. Nachschauen, was nun schon wieder los ist. Eine kleine Zwischenmalzeit in den Nachtstunden? Schnell mal den Napf gefüllt, damit die Kleinen auch mal nachts um drei fressen konnten.

Zwischendurch die Besuche der Welpenkäufer. Viele nette Leute kennen gelernt. Wir geben die Racker nun ab mit dem Gefühl, dass jeder Welpe die richtige Familie gefunden hat.

Am Mittwoch, 14.10.2020 verließ uns Fräulein Hildegard in den Landkreis Dillingen an der Donau, Bayern.

Am Freitag, 16.10.2020 stand der Abschied an bei Fräulein Heidi. Sie zog in den Rhein-Neckar-Kreis in Baden Württemberg.

Die drei Rüden zogen am Samstag, 17.10.2020 aus:
Finn Charly in den Landkreis Gießen in Hessen, Fanz Gustav in den Landkreis Landsberg am Lech, Bayern und Falko in den Rhein-Sieg-Kreis in Nordrhein Westfalen.

Wir wünschen den neuen Besitzern viel Spass ihren kleinen Bärchen.

Ab ins Welpenzimmer

Nach Einbruch der Dunkelheit sind die Bärenfels-Racker nun bis 21:30 Uhr auf der Welpenterrasse. Zeit für die Nachtmahlzeit. Mit dem Hunger kommt die Ungeduld, die man recht laut kundtun muss.

Zeit für die  Nachtmahlzeit im Welpenzimmer.  Auch die beiden gemütlichen Rüden, die sich bisher lieber tragen ließen, finden den Weg über die Küche und Flur ins Welpenzimmer. Nun haben wir nach drei Wochen den Gang ins Welpenzimmer nochmals festgehalten.

Welch ein Unterschied. Waren die Welpen zunächst noch recht  zögerlich und nur durch das Locken mit dem Freßnapf dazu zu bewegen , alleine ins Welpenzimmer zu laufen, steht nun der Futternapf im Welpenzimmer und die Bärchen können es kaum erwarten, bis das Welpengitter den Weg freigibt.

So sah es am 23.09.2020 aus:

Und hier am 12.10.2020:

Alle Pflichttermine geschafft

Endlich wieder Sonne. Raus in den Welpengarten! Die Bärenfels-Racker sind nur am Rumrennen und nutzen das schöne Wetter, um ausgiebig im Welpengarten und im Wintergarten zu toben.

Alle Pflichttermine sind geschafft: Die Welpen sind nun 3 x entwurmt. Am Donnerstag waren wir in der Tierklinik zum Impfen und Chipen. Am Samstagvormittag war der Zuchtwart zu Besuch und hat bescheinigt, dass alle Welpen ohne Fehler sind.

In der kommenden Woche wird der Auszug vorbereitet. Die Koffer werden bald gepackt.

Etwas Wehmut kommt da schon auf.  Aber wir sind sicher, dass jeder einzelne der Kleinen ein ganz tolles Zuhause gefunden hat.

Wurfabnahme erledigt

Heute war der Tag der Tage: Der Zuchtwart hatte sich angekündigt, um die Wurfabnahme vorzunehmen.

Alle F-Chen ohne Mängel. Richtig gute Knochenstärke, flüssige Gänge, alle Hoden bei den Rüden ertastet, Zahnstellung korrekt. Und vor allem: Freundliche und aufgeschlossene kleine Bärchen. Was will man als Züchter mehr?

Impftermin

Heute machten die Bärenfels-Racker ihren ersten Ausflug. Es stand der Imfptermin an. Silvia hat das Hundeabteil unseres Multivans  vorbereitet. Zwei Lagen Betttücher, dann noch zwei Duschtücher sollten ausreichen, damit die fünf Welpen trocken in der Klinik eintreffen.

Erste Überraschung bei der Ankunft: Alles trocken und sauber!

Dann wurden die Kleinen dem Tierarzt vorgestellt. Alle gesund und in bester Verfassung. Voraussetzung für das Impfen erfüllt. Zu guter Letzt wurde bei allen noch der Transponder-Chip in die linke Halsseite gesetzt. Alle haben es ohne zu Jammern über sich ergehen lassen. Dann konnte es wieder nach Hause gehen.

 

Welpengarten endlich geöffnet

Wegen Regen mußten die Bärchen eine Zeitlang mit dem Wintergarten vorlieb nehmen. Da haben sie zwar auch über 30 m² und ausreichend Spielgerät zur Verfügung. Aber irgendwann reicht es. Wir wollen raus!

Endlich hatte es abgetrocknet und die Racker konnten wieder in den Welpengarten. Gleich mal auf den Rasen und schauen, was man da so alles anstellen kann.

Gibts endlich Ruhe!

Die Nachmahlzeit ist längst vertilgt. Bald halb Zwölf und längst Zeit zum Schlafen. Wann finden die Bärenfels-Racker endlich Ruhe?

Da muss man mit dem Wurfgeschwisterchen raufen, mit dem Ball spielen, im Wassernapf “puddeln”. Keiner kommt auf die Idee, dass es Zeit zum Schlafen ist!

An der Milchbar

Sonntagnachmittag im Wintergarten. Die Bärenfelsracker sind nun 7 Wochen alt und toben durch den Welpenauslauf. Die beiden zierlichen Mädels messen sich mit den Rüden und können hier durch ihre Entschlossenheit den Gewichtsnachteil wett machen. Rüde Falko rauft am liebsten mit dem schwarzen Gustav, lässt aber keine Gelegenheit aus,  sich auch mit Charly zu messen.

Dann ist Mama Bärbel sehr großzügig und säugt die Bande. Das kommt in letzter Zeit nicht mehr so häufig vor. Kein Wunder, dass alle die Gelegenheit nutzen. Es wird richtig eng und man muss sich richtig anstrengen, um eine Zitze zu ergattern.