Archiv der Kategorie: H-Wurf

Hugo ist ausgezogen

Am Freitag, 27.05.2022 ist Hugo, der schwarze Rüde mit dem lilafarbenen Halsbändchen ausgezogen. 13,2 kg hat er auf die Waage gebracht. Hugo hat die weiteste Reise vor sich nach Wien im schönen Österreich.

Wir wünschen dem kleinen Bärchen alles Gute bei seiner neuen Familie!

Letzter Morgen mit Hugo und Helene

Heute gegen Mittag zieht Hugo aus. Sein neues Zuhause ist in Wien. Am Morgen hatten wir mit den Aufräumarbeiten begonnen. Toll, wenn man beim Saugen solch große Hilfe hat. Die letzten Häufchen entfernt und die Papprolle zum letzten Spiel überlassen. Hugo und Helene zum letzten Mal im Welpengarten. Eine schöne Zeit geht zu Ende.

Hiasl ist ausgezogen

Am Montag, 23.05.2022 ist der schwarze Rüde mit dem grünen Halsbändchen mit einem Übergabegewicht von 12,5 kg ausgezogen.   Wir wünschen dem Bärchen alles Gute bei seiner neuen Familie im Landkreis Hilpoltstein in Oberbayern. Dort trifft er auf den einjährigen Bernermix Maxl.

Hey Vicky ist ausgezogen

Hey Vicky, die kleine braune Hündin mit dem orangenen Bändchen  ist heute ausgezogen mit einem Übergabegwicht von 10,48 kg. Dort trifft sie auf die einjährige Neufundländerhündin Rosi. Wir wünschen dem Bärchen alles Gute in Bonn, Nordrhein-Westfalen.

Vom Welpengarten ins Welpenzimmer

Gegen 21.00 Uhr im Welpengarten. Da wird noch getobt und gespielt. Die Bärenfels-Racker sind sehr agil. Wird Zeit, dass die Bande bald zur Ruhe kommt. Wenn Ersatzmama Silvia die Nachtmahlzeit vorbereitet hat, braucht es kein langes Überreden. Welpengatter auf und schon ist kein Halten mehr, ab gehts ins Welpenzimmer!

Terz im Wintergarten

Gar nicht so einfach, die 8 Wochen alten Bärenfels-Racker zufrieden zu stellen. Es wird Zeit, dass die Kleinen zu Ihren neuen Familien kommen und sich neue Welten erschließen können. Wir haben alles getan, um den Welpen einen  guten Start ins Leben zu ermöglichen.

Sie haben gelernt – dank Nanny Frieda – dass man sich auch mal unterordnen muss.

Wenn man morgens nicht gleich in den Welpengarten darf, kommen schon einige Protestschreie. Aber sowas muss man als Züchter auch ab und an aushalten. Endlich geht es raus! Was könnte man heute zur Abwechslung anbieten? Richtig, der Tunnel war noch gar nicht in Gebrauch. Den hatten wir wegen Frieda weggelassen.