Bärbel im Welpengatter

Am Sonntag, 26.07.2015 besuchten wir die letzte Welpen- und Junghundestunde auf dem Hundeplatz vor der Sommerpause. Da wir mit der läufigen Hündin Rosi die Rüden nicht aufmischen wollten, kam Bärbel in den Genuss, mal alleine mit Frauchen und Herrchen auf Tour zu gehen.

Da scheinbar alle Junghunde bereits in Urlaub waren, mischten wir uns mit der bereits einjährigen Neufundländerhündin Bärbel von der Bärenhöhle aus Isenbüttel mehr oder weniger unauffällig unter die größeren Welpen.

Bärbel im Welpengatter weiterlesen

Beim Spass-Agility

Haben wir etwa eine Möglichkeit gefunden, unsere beiden “hyperaktiven” Neufundländerdamen Bärbel und Bär-Rosi auszulasten?

So sah es wenigstens am Donnerstag, 23.07.2015 aus, als wir die beiden erstmals auf einen kleinen Agility-Parcours schickten.

Auch Alfred machte richtig begeistert mit. O.k.: Beim Slalom war er sehr steif. Aber für ein Leckerli macht der ja fast alles. Unsere Braunen kannten ja Tunnel und Steg bereits aus der Welpenspiel- und Junghundestunde. Slalom, Sprünge und zusammenhängende Aufgaben machten sie zum ersten Mal.

Beim Spass-Agility weiterlesen

Unser Rasen

Unser Rasen hatte den Winter 2014/2015 nicht überstanden. 12 Pfoten und 3 Neufundländer, verbunden mit einer Staunässe, die einfach das Wasser nicht ablaufen läßt, brachte uns schier zum Verzweifeln. Da wir die Hunde ja nicht permanent in der Wohnung lassen können, betraten sie unseren Matschacker zum Toben oder um auf die nächste Ebene unseres Gartens zu kommen.1
Kaum ein Grashalm überlebte den Winter. Viel schlimmer war aber der Schmutz, den sie in die Wohnung trugen.

Unser Rasen weiterlesen

Alles Gute zum Geburtstag

 

Kaum zu glauben: Unsere beiden Neufi-Mädels Bärbel und Bär-Rosi von der Bärenhöhle aus Isenbüttel sind heute ein Jahr alt geworden.

Ein ereignisreiches Jahr hatten wir mit den beiden temperamentvollen Energiebündel verbracht. OK, zwei Welpen aus dem gleichen Wurf ist nicht ganz unproblematisch, da sie sich immer gegenseitig aufstacheln. Was der einen nicht einfällt, stellt das Geschwisterchen an. Wir hatten ja bereits 3 Welpen aufgezogen. Dennoch wurde alles bisher Dagewesene in den Schatten gestellt.

Alles Gute zum Geburtstag weiterlesen

Fellpflege

Kaum zu glauben: Noch vor wenigen Wochen war die Fellpflege bei unseren beiden Neufi-Mädels Bär-Rosi und vor allem bei der Bärbel eine im wahrsten Sinne “haarige” Sache.

Kam man denen mit der Bürste zu Nahe, bzw. ziepte es beim Bürsten ein wenig, waren zwei Personen nötig, um die “Bestien” fest zu halten. Trotz Maulkorb (den Bärbel irgendwie immer von der Schnauze bekam) und mit dicken Lederhandschuhen geschützt, kam es immer wieder zu blauen Flecken beim Haltepersonal.

Nun kein Vergleich mehr.

Silvia hat dies mit Geduld und Hartnäckigkeit hingebracht. Und jetzt: Kaum ist der Frisiertisch aufgestellt, muss man aufpassen, dass nicht alle gleichzeitig draufspringen. Nicht immer gerade mit Geduld wartet jeder, bis er zum Bürsten an der Reihe ist.

Nach dem Bürsten ging es dann ans Blowern, um alle abgestorbenen Haare und Hautschuppen auszublasen.

Sommersiegerschau am 17.05.2015 in Adelsberg

Am Sonntag, 17.05.2015 veranstaltete die Ortsgruppe Mainspessart des Vereins der Hundeliebhaber e.V. in Gemünden/Adelsberg die Sommersiegerschau.

Es handelt sich um eine nationale Schönheitsschau für Hunde aller Rassen. Leider hatte Silvia Dienst und so meldeten wir nur unseren Jungrüden Alfred vom Bärenfels in der Offenen Klasse. Unsere beiden Neufi-Mädels Bärbel und Bär-Rosi von der Bärenhöhle aus Isenbüttel mussten zuhause bleiben.

Sommersiegerschau am 17.05.2015 in Adelsberg weiterlesen

Frühjahrswanderung ADKN-LG Hessen am 03.05.2015

Die Landesgruppe Hessen des ADKN lud am 03.05.2015 zur Frühjahrswanderung nach Groß-Bieberau. Wir freuten uns auf ein Wiedersehen, schließlich hatten zahlreichen Klub-Mitglieder ihr Kommen angekündigt.  Am Sonntagfrüh gegen 9:00 Uhr packten wir unseren Rüden Alfred in den Bus und machten uns auf den Weg Richtung Hessen.

Unsere beiden Mädels Bär-Rosi und Bärbel mussten zuhause bleiben, da eine Wanderung mit drei Neufis uns doch zu anstrengend war.

Die Sonne schaute nur kurz hinter Wolken vor. Nicht so schlimm, schließlich waren wir ja mit wasserfesten Hunden unterwegs. Die Familien Heinz und Göbel hatten – wie gewohnt – alles super organisiert. So konnten wir uns beim Eintreffen erst mal richtig stärken. Mit unserem eineinhalbjährigen Rüden Alfred mussten wir ein bisschen vorsichtig sein. Schließlich waren Rüden untereinander nicht immer verträglich. Bei Hakon Ben von der Spessarthöhe und Bryan Bear vom Spessart konnten wir dann Entwarnung geben. Diesen beiden prächtigen Braunbären wurden freundlich begrüßt.

Der Wettergott hatte dann Einsehen mit Herrchen und Frauchen und die Wanderung konnte dann doch recht trocken starten.  Zum Mittagessen trafen wir wieder rechtzeitig an der Tennishalle ein. Die Bedienungen war recht mutig und stiegen über die im Weg liegenden Neufis, um uns mit Essen und Trinken zu versorgen. Am Nachmittag ließen wir uns dann den Kuchen schmecken. Gegen 16:00 Uhr machten wir uns dann auf den Heimweg.

Silvia und Roland Reis, Obernburg